Giuseppe Raia  4 Dan (SKV)

 

Als ich mit dem Training angefangen habe, war ich 13 Jahre alt. Mein Bruder wollte gerne, dass ich ein Hobby habe, er brachte mich immer ins Kino um Karate Filme zu sehen und somit auch mein Interesse dafür zu wecken. Ich denke dabei gleich an das zerschlagen von Brettern oder fliegen, die alte japanische Kampfkunst hat damit aber gar nichts zu tun.

 

 

 

Für Karate ist eigentlich jeder geeignet, man braucht dafür keine besonderen körperlichen Voraussetzungen oder Eigenschaften.

 

Viele Menschen nähern sich ans Karate, um den Traum zu erfüllen, stark zu sein, aber sie vergessen, dass Karate ein Gesundheitssport ist, dies wurde 2003 durch die Weltgesundheitsorganisation WHO anerkannt. Dies bedeutet - mit Karate kann man heilen!

 Ebenfalls: Atemübung, Ausdauer, Beweglichkeit, Fitness, für Jung und Alt, Geschicklichkeit, Kampfkunst, Körperbeherrschung, Kondition, Kontrolle, Kraft, Meditation, Schnelligkeit, Selbstdisziplin, Selbstverteidigung, Sport für Körper und Geist, Tradition usw.

 

Beim Karate werden keine Strassenschläger ausgebildet! Es ist dagegen sehr gut zur Selbstverteidigung geeignet. Im Besonderen bewirkt es eine Steigerung des Selbstbewusstseins und des Selbstwertgefühls. Dies wiederum erhöht das eigene Sicherheitsgefühl. 

 

Karate, diese alte Kampfkunst chinesischen Ursprungs mit japanischem Namen, ist eine exzellente Körperschulung, bei der alle Muskeln gleichmässig entwickelt werden.

 

Ebenso wirkt Karate überdurchschnittlich auf Gelenkigkeit, Reaktionsfähigkeit und Gleichgewichtsgefühl. Es ist ein hervorragendes Mittel zur Persönlichkeitsbildung körperlicher wie auch geistiger Art.

 

Der Leitspruch der Japan Karate Association lautet: Oberstes Ziel in der Kunst des Karate ist nicht Sieg oder Niederlage - der wahre Karatekämpfer erstrebt die Vervollkommnung seines Charakters.

 

 Karate ist kein Sport der schnellen Erfolge, aber, wer fleissig trainiert, kommt sicher weiter.

Karate Portrait 

                                              Überblick über meine sportliche Laufbahn & Erfolge

 1978 Beginnt Giuseppe Raia in Wangen b. Olten mit dem Karateunterricht.

 1979 Wechselt zur (SKI) Shotokan-Karate-International.

 1982 Karate Club Dulliken holen sich den 3. Rang an den Schweizermeisterschaft (SKI) in Aarau. Kumite-Team.

 1982 Besteht die Prüfung zum 1. Dan (SKI)

 1982 Mitglied der Schweizer Nationalmannschaft (SKI) Karate-Do SKI. (1982-1986)

 1982 Holt sich den Schweizermeisterschaft SKI mit Karate Club Dulliken in Bern, 1. Rang Kumite-Team.

 1984 Holt sich den Schweizermeisterschaft SKI mit Karate Club Dulliken in Aarau, 1. Rang Kumite-Team.

 1984 Platziert sich auf dem 3. Rang Grossmeisterturnier Kanazawa Cup (SKI) in Zürich. Kumite-Einzel.

 1985 Gewann das Turnier Schweiz-Italien in Lugano. 1. Rang Kumite-Einzel (SKI)

 1985 Sein erstes World Karate Championship (SKI) in Düsseldorf (D).

 1986 Besteht die Prüfung zum 2. Dan (SKI)

 1986 Schweizermeisterschaft SKI Karate Club Dulliken in Basel. 1. Rang, Kata-Team.

 1986 Sein erstes European Karate Championship Teilnahme (SKI) in Cork City (IRL).

 1989 Trennte sich vom Karate aus Familiären Gründen. ( Wiedereinstieg, Januar 2011)

 2014 W. S. K. U. Weltmeisterschaft, Pristina (Kosovo) 3. Rang Kumite, Master.

W.S.F. World Shotokan Federation.

 2016 W. S. F. Weltmeisterschaft, Bydgoszcz (Polen) 2. Rang Kata–Team, Master.

 2017 W. S. F. Weltmeisterschaft, Varna (Bulgarien) 2. Rang Kata, Master.

2017 W. S. F. World - Cup Pardubice, (CZ) 3. Rang Kata Master.

2017 W. S. F. Europameisterschaft, Pardubice (CZ) 3. Rang Kata Master.

2017 Besteht die Prüfung zum 4. Dan SSKU./SKV.

2018 W. S. F. Weltmeisterschaft, Istanbul (Türkei) 2. Rang Kata, 2. Rang Kumite Master.

2018 W. S. F.  Europameisterschaft,  Albena (Bulgaria) 1. Rang Kata und Kumite, Master.

2019 W. S. F. WeltmeisterschaftBucarest (Romania)  1. Rang Kata, 3. Rang Kumite, Master.

2019 W. S. F.  Europameisterschaft, Skopje (Nord Mazedonia) 2. Rang Kata, Master.

 

 

 

Mitglied Verband: